Samstag, 21. April 2018
Sie sind hier: 

News - Aktuelles

10.01.2018

Schulwettbewerb Deutscher Klimapreis

Von: Stefan Cloerkes
1210 mal gelesen

BKU bewirbt sich mit Projekt zur Solarenergie

Um das aktive Klimaschutz-Engagement von Schulen auszuzeichnen, hat die Allianz Umweltstiftung den Deutschen Klimapreis ins Leben gerufen. Er wird jährlich verliehen und soll Schüler sowie Lehrer dazu motivieren, sich dem wichtigen Thema Klimaschutz mit Spass und positivem Engagement zu widmen. 

Das BKU hat sich Ende des vergangenen Jahres beworben mit dem Projekt "vollautomatisiertes Solarpanel". Dieses Projekt war entstanden unter Leitung des Kollegen David Voß im Rahmen des Schüler- und Lehreraustauschs mit der rumänischen Partnerschule in Pitesti im vergangenen Oktober.

Es geht dabei um die Optimierung von kleineren Solaranlagen auf Hausdächern etc durch einen vollautomatisierten Mechanimus, der die Solarpanele stets optimal zur Sonne hin ausrichtet.

Seit dem Start der Wettbewerbsrunde im September 2017 haben sich deutschlandweit 157 Schülerteams mit insgesamt über 5.500 Schülerinnen und Schülern um den Deutschen Klimapreis beworben und unterschiedlichste Klimaschutz-Projekte eingereicht. Energiesparmaßnahmen an Schulgebäuden, Seminararbeiten und Aktionswochen zum Klimaschutz wurden ebenso eingereicht wie Broschüren, Ratespiele oder Comics über den Klimawandel. Derzeit werden die Beiträge von der Umweltstiftung geprüft und ausgewertet.

Der Deutsche Klimapreis besteht aus fünf gleichwertigen Auszeichnungen, die mit jeweils 10.000 € dotiert sind. Zusätzlich werden fünfzehn Anerkennungspreise von jeweils 1.000 € vergeben. Die fünf Hauptpreise werden voraussichtlich Ende Mai/Anfang Juni 2018 im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin überreicht.