Sonntag, 20. Mai 2018
Sie sind hier: 

News - Aktuelles

27.01.2018

KFZ Technik: Neuer Prüfstand zur Achsvermessung

Von: Bernd Gillrath
1642 mal gelesen

Praxisorientierung in der Ausbildung der Kfz-Mechatroniker bleibt auf hohem Niveau - Umweltaspekte berücksichtigt

   

Im letzten Monat wurde der lang erwartete Prüfstand zur Achsvermessung angeliefert.

Die Schule verfügt damit nun über einen Prüfstand, wie er auch in der Gesellenprüfung eingesetzt wird.

Wenn das Auto auf der Hebebühne steht, kann der KFZ-Mechatroniker  in unserer Werkstatt mit den elektronischen Sensoren die Achsvermessung ohne großen Aufwand vornehmen. Die Messwerte geben zuverlässig Auskunft darüber, ob und in welchem Maß die Geometrie der Achse aus dem Gleichgewicht geraten ist. Anschließend kann anhand der mit der Achsvermessung ermittelten Daten die Spur eingestellt werden. Auf diese Weise sorgt die Achsvermessung dafür, dass die Räder wieder rund laufen und optimal am Straßenbelag haften können.

Den Effekt spürt der Fahrer gleich in mehrfacher Hinsicht: Das Auto fährt ohne Ablenkungen nach links oder rechts wieder exakt in seiner Spur geradeaus und der Benzinverbrauch sinkt - ein Effekt, der nicht nur dem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt gut tut. Überdies hilft die Achsvermessung auch in anderer Weise Geld (und Rohstoffe) sparen, denn der nächste Reifenwechsel wird dank der nun gleichmäßigen Abnutzung erst später fällig, wenn die reduzierte Profiltiefe es notwendig macht.

KFZ-Technik kommt am BKU nicht nur in der KFZ-Abteilung vor. Es gibt auch einen Bildungsgang KFZ-Technik in der Berufsfachschule und im Technischen Gymnasium befassen sich die Schüler aus dem Bildungsgang Ingenieurwissenschaften im Wahlpflichtbereich auch mit Themen rund um das Auto. 

Die Fotos zeigen Herrn Salvatore und Kfz-Ausbildende in einer ersten Unterrichtseinheit noch am Anlieferungstag.