Mittwoch, 20. Juni 2018
Sie sind hier: 

News - Aktuelles

26.02.2018

MakerSpace am BKU

Von: Rüdiger Klimkeit
920 mal gelesen

Neues Schülerlabor für Fahrradreparatur, PC-Technik, 3D-Druck, Drohnenbau und Automation

2 MakerSpace-Schüler (li.) im Gespräch mit dem Schulleiter Sven Mundry und dem Kollegen David Voß (re.)

Seit dem 30. November des letzten Jahres, werden in der MakerSpace-AG Projekte zum Anfassen verwirklicht. So wurde in den vergangenen Wochen der Raum entsprechend den Anforderungen der einzelnen Gruppen (Fahrradwerkstatt, PC-Technik, 3D-Druck, Drohnenbau und Automation) hergerichtet.

Wichtig dabei war zunächst die deckenorientierte strukturierte Verkabelung, welche es den einzelnen Gruppen im MakerSpace ermöglichen soll, problemlosen Zugriff auf das Labor-Netzwerk und die Stromversorgung zu erhalten.

Die PC-Technik-Gruppe konnte darüber hinaus bereits bei der PC-Neuausstattung des Raums 2023 tatkräftig unterstützen und plant derzeit die Realisierung eines PC-Arbeitsplatzes, der im Schreibtisch integriert ist.

Geplant sind zudem weitere Projekte, welche alle von Schülern eingereicht wurden. So steht beispielsweise noch der Bau einer eigenen Drohne an, welche mit einer Kamera ausgestattet werden soll. Außerdem sind Projekte mit modernen Technologien geplant, wie z.B. den Raum mit Sprachsteuerung auszustatten.

Der 3D-Druck konnte bereits erfolgreich Ersatzteile für Haushaltsmobiliar nachdrucken, das durch den Hersteller nicht nachlieferbar war. Das Möbelstück ist nun weiterhin funktionstüchtig, was unsere MakerSpace-Gruppe einerseits in Sachen „Ressourcenschonung“ bestätigt und andererseits den Unterstützungssuchenden sehr freute.

Wir sind gespannt was hier bei uns in der Zukunft noch erreicht wird. Natürlich hoffen wir auch auf Zuwachs in der AG, damit mehr Ideen aufkommen und wir eine möglichst große Vielfalt an Projekten realisieren können.

Der Maker-Space ist in Raum 0151 und die AG findet donnerstags in der 9./10. Stunde statt. Gerne können und sollen neue Interessenten  - Schüler/innenn des BKU - hinzukommen

mehr Infos bei Herrn Rüdiger Klimkeit