Sonntag, 20. Mai 2018
Sie sind hier: 

News - Aktuelles

15.05.2018

Am Berufskolleg Uerdingen wurde für UNICEF gelaufen!

Von: Mario Grewe
130 mal gelesen

gemeinsame Aktion des Krefelder Netzwerkes "Schule der Zukunft"

Rund 135 Schülerinnen und Schüler der GGS Paul- Gerhardt sowie 20 Kinder des Kindergartens Kita An de Dreew (Hüls) schnürten ab 9:00 Uhr die Turnschuhe und liefen bei bestem Wetter für UNICEF. Ein voller Erfolg! Man konnte an den strahlenden Kindergesichtern die Freude erkennen. Mit dem Sponsorenlauf setzen sie sich gemeinsam dafür ein, dass Kinder und Jugendliche im südlichen Afrika wieder zur Schule gehen können.

Organisiert und durchgeführt wurde der Lauf von Schülerinnen und Schülern der Klassen EG61 und EG62 des Berufskollegs Uerdingen. Angehende Freizeitsportleiterinnen und Freizeitsportleiter des Berufskollegs Vera Beckers boten zusätzliche sportliche Herausforderungen in der Sporthalle an. Die beiden Berufskollegs, die Grundschule und die Kindergärten engagieren sich zusammen im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung im Netzwerk Krefeld der Kampagne „Schule der Zukunft“.

Die Spenden der Läufe kommen der Kampagne „Schulen für Afrika“ zugute, die der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela gemeinsam mit UNICEF und der Peter-Krämer-Stiftung gestartet hat. Nelson Mandela wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Zum Start der Kampagne im Dezember 2004 sagte Nelson Mandela: „Keinem Kind in Afrika und anderswo auf der Welt darf das Recht auf Bildung vorenthalten werden. Ich weiß, dass wir dieses Ziel erreichen können.“

Mit ihrer Teilnahme an der bundesweiten Aktion „wir laufen für UNICEF“ unterstützen die Schülerinnen und Schüler sowie die Kindergartenkinder dieses Ziel. Dafür haben die Kinder im Vorfeld Sponsoren gesucht, die ihnen pro gelaufener Runde oder für jeden gelaufenen Kilometer einen Betrag spenden. Sponsoren können Eltern, Verwandte oder auch Geschäfte sein. Die Erlöse der Schülerläufe kommen je zur Hälfte den beteiligten Schulen und der UNICEF-Kampagne „Schulen für Afrika“ zugute.

„Wenn Kinder nicht zur Schule gehen können, haben sie überhaupt keine Chance, der Armut zu entkommen und später mal ein selbstbestimmtes Leben zu führen,“ erklärt die Leiterin der UNICEF-Gruppe in Krefeld, Dr. Elke von Harpe. „Die Kampagne ‚Schulen für Afrika‘ will das ändern. In den vergangenen Jahren haben Millionen Kinder von der Kampagne profitiert. Und ich freue mich sehr, dass die beteiligten Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler die UNICEF-Kampagne unterstützen und damit Verantwortung für Gleichaltrige in Afrika übernehmen.“ Die UNICEF-Gruppe – Krefeld unterstützte den Spendenlauf mit einem Informationsstand.

Schirmherr der Aktion ist UNICEF-Botschafter und Fußballweltmeister Mats Hummels.

 Mario Grewe vom BKU (im Vordergrund) begrüßt die Teilnehmer/innen und Betreuer/innen

LOS GEHT´S!