Informationsplattform des Berufskollegs Uerdingen

Elektroniker*in für Betriebstechnik

Die Ausbildung ist eine duale Ausbildung, die sowohl in der Berufsschule als auch im Ausbildungsbetrieb absolviert wird.

Formale Voraussetzung
… ist ein Ausbildungsverhältnis. Hierzu muss ein Ausbildungsvertrag zwischen Ihnen und einem Ausbildungsbetrieb abgeschlossen sein. Nach Abschluss eines Ausbildungsvertrages erfolgt die Anmeldung durch den ausbildenden Betrieb.

Persönliche Voraussetzungen

  • Interesse an Elektrotechnik und Elektronik
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis
  • Möglichst Fachoberschulreife (FOR)
  • Gute Kenntnisse in Mathematik und Physik

Ausbildungsdauer
Die Ausbildung dauert regulär 3 ½ Jahre. Bei guten beruflichen und schulischen Leistungen kann in Absprache mit dem Ausbildungsbetrieb, der Berufsschule und der Industrie- und Handelskammer die Ausbildungszeit um ½ Jahr verkürzt werden.

Tätigkeit
Elektroniker/-in für Betriebstechnik installieren, warten und reparieren elektrische Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen sowie Anlagen der Energieversorgung bis hin zu Einrichtungen der Beleuchtungstechnik.
Im Rahmen der Ausbildung werden die Grundlagen in vielen Tätigkeitsfeldern erworben, um sich nach der Ausbildung zu professionalisieren. Gute berufliche Aufstiegschancen sind gegeben.

Berufsschulunterricht
Der Unterrichtsumfang der Berufsschule beträgt mindestens 12 Wochenstunden und findet in Teilzeitform an ein bis zwei Schultagen (im 14-tägigen Wechsel) in der Woche statt. Im Berufsschulunterricht steht das theoretische Fachwissen im Vordergrund, welches an berufstypischen Situationen erarbeitet wird. Im Ausbildungsbetrieb stehen die praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten im Mittelpunkt des Lernens.

Abschlüsse
Nach Beendigung der Ausbildung und entsprechenden Leistungen in der Berufsschule wird der Berufsschulabschluss erreicht. Er ist u.a. Voraussetzung für die Weiterbildung zum staatl. geprüften Techniker.
Die Facharbeiterprüfung wird von der Industrie und Handelskammer durchgeführt und gliedert sich in zwei Teile: Teil 1 (40% der Gesamtnote) nach 1½  Jahren und Teil 2 (60% der Gesamtnote) nach 3½ Jahren.
Das KMK-Zertifikat für Englisch kann in der Berufsschule erworben werden.

 

Ansprechpartner

Peter Korstian
Tel.: 02151/49848-0
Fax: 02151/49848-20
Mail
Sprechzeiten n.V.